+++   25.04.2019 Pättkesfahrer / Emsland Geeste  +++     
     +++   30.04.2019 Karten spielen  +++     
     +++   30.04.2019 Maibaum aufstellen  +++     
     +++   01.05.2019 Holzbastelgruppe fällt aus!  +++     
     +++   01.05.2019 Walkingtreff  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Pressespiegel

Pättkeslue im Glockenmuseum

 

Pättkesfahrer im Glockenmuseum am 31.01.201950 Pättkesfahrer des Heimatvereins Metelen begannen 2019 mit einer Busfahrt nach Gescher.

 

Dort im Glockenmuseum wurde die Truppe in 2 Gruppen aufgeteilt. Die Heimatfreunde erhielten bei der Führung durch das Museum nachhaltige Eindrücke über die Entstehung der Glocke sowie deren Klanggeheimnisse und der Verwendung. Dabei wurde klar wie wichtig so eine Glocke früher war und zu welchen verschiedenen Zwecken sie eingesetzt wurde.

 

Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken lies man den Nachmittag ausklingen und war der Meinung, dass der Anfang 2019 gelungen war.

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung im Saal Pieper
Ehrenmitglieder Hannelore und Hermann Schaten
Vorstandsmitglieder im Jahr 2019

Mitgliederversammlung am 27.01.2019

 

Der Heimatverein blickte mit seinen knapp 900 Mitgliedern auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Und auch in 2019 sind wieder 140 Veranstaltungen geplant. Überlegt wird auch, das Angebot der sonntäglichen Kaffeetafel im Ackerbürgerhaus auszuweiten. Dazu werden allerdings noch Freiwillige gesucht, die das Team ergänzen. Ein Infotreffen dazu ist für Mitte Februar anberaumt worden.

 

Was ist ein Schnatgang? Bernhard Iking wusste es. „Dabei geht es durch Wald und Feld, von Grenzstein zu Grenzstein entlang der Metelener Gebietsgrenzen“, beschrieb der Heimatvereinsvorsitzende die Herausforderung, die der Heimatverein im Frühjahr anbietet.

 

Die Heimatfreunde haben wieder viel vor in diesem Jahr. „Rund 140 Veranstaltungen und Aktivitäten haben wir geplant“, erfuhren die Mitglieder während der Mitgliederversammlung im rappelvollen Saal der Gaststätte Lampen-Pieper.

 

Auch das ehemalige Bauernstübchen wurde thematisiert. Und da brachte Bernhard Iking eine kleine Alternative ins Spiel. Der Heimatverein denke über eine Erweiterung des Angebotes „Kaffee und Kuchen im Ackerbürgerhaus“ nach. „Wir könnten es von Januar bis November einmal monatlich anbieten. Das ist aber nur machbar, wenn sich zusätzlich zum gegenwärtigen Team mindestens 15 weitere Leute engagieren“, erklärte Bernhard Iking. Am 13. Februar wird die Idee im Ackerbürgerhaus diskutiert. Dazu sind alle eingeladen, die in dieser Sache mitwirken möchten. Anmeldungen bei Inge Brans (Telefon 0 25 56/72 03).

 

Ein dickes Dankeschön richtete der Vorsitzende während der Versammlung an all jene, die sich ehrenamtlich in den verschiedenen Gruppen des Heimatvereins engagieren. Nachdem Kaffee und gedeckter Apfelkuchen gemundet und Herbert Lösing einige heimatliche Melodien auf dem Akkordeon zu Gehör gebracht hatte, ließ Schriftführer Heijo Plagemann die vielen Aktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren.

 

„Ihr seht, bei uns kann jeder seinen Platz finden. Egal, in welcher Altersgruppe“, warb Bernhard Iking für die Angebotsvielfalt des Mitglieder starken Vereins, der im vergangenen Jahr 24 Neuaufnahmen und drei Austritte verzeichnete.

 

Dass der Heimatverein auch finanziell gut aufgestellt ist, zeigte der Kassenbericht des Kassierers Bruno Duesmann-Artmann. Kassenprüfer Norbert Hagemann bescheinigte eine saubere Kassenführung.

 

Auch bei den Wahlen votierten die Anwesenden einstimmig für die Wiederwahl des stellvertretenden Vorsitzenden Werner Pöpping sowie des Schriftführers Heijo Plagemann und der Beisitzerin Monika Jöhne. Zum neuen Beisitzer wurde Heinz Woltering gewählt, denn Hermann Schaten kandidierte nicht erneut. Michael Bremer ist neuer Kassenprüfer, da Christian Ernsting turnusmäßig ausschied.

 

Bernhard Iking dankte dem scheidenden Vorstandsmitglied Hermann Schaten für sein umfassendes und langjähriges Engagement im Heimatverein. Auch Schatens Frau Hannelore habe sich stets aktiv eingebracht und viele Dinge gemeinsam mit ihrem Mann organisiert. Dem Vorschlag, das Ehepaar Schaten zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, folgten die Mitglieder ohne Gegenstimme und mit viel Applaus. Die Versammlung endete mit der neuen Hymne des Heimatvereins „Dat aolle Platt“, in die alle Heimatfreunde inbrünstig einstimmten.

 

 

 

 

 

 

Geschmackvolles Neujahrsbüfett
Neujahrsempfang 2019 der Seniorenwandergruppe

 

Neujahrsempfang der Seniorenwandergruppe am 09.01.2019 im Ackerbürgerhaus

 

Im bis auf den letzten Platz besetzten Ackerbürgerhaus trafen sich rund 50 Mitglieder des Heimatvereins zum diesjährigen Neujahrsempfang.

 

Monika Jöhne und ihr Team trugen heitere Neujahrsgeschichten und Gedichte vor. Auch von den Teilnehmern gab es lustige Beiträge und Petra Ewering sorgte wie immer mit ihrem Akkordeon für beste Stimmung.

 

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Mit einem vom Team vorbereiteten Büfett wurde das neue Jahr eingeläutet.

 

 

 

 

 

Zum Wintergang am 05.01.2019 gehörte das traditionelle Wurst- und Leberbrotessen

 

Die Mitglieder des Heimatvereins trotztem am Samstag dem schlechten Wetter und begaben sich beginnend am Mühlengelände auf ihre Winterwanderung. Immer am ersten Samstag im Januar starten die Heimatfreunde in das neue Jahr mit ihrem Wintergang. Das hat Tradition und wird stets gut angenommen.

Graue Regenwolken verdunkelten am Samstagnachmittag den Himmel. Für die Heimatfreunde allerdings kein Grund, sich hinterm warmen Ofen zu verkriechen.

 

Werner Pöpping begrüßte die Wanderer und erläuterte kurz die Wegbeschreibung. So führte der Weg über das Mühlen- und Bahnpättken bis zum Gebäude der RWE. Ausgestattet mit wasserdichter Kleidung und Regenschirmen brachen 30 Frauen und Männer des Heimatvereins Metelen e.V. kurz nach 14 Uhr zur ihrem Wintergang auf.

 

Gut gelaunt war die Truppe gegen 14.45 Uhr an der 1. Station eingetroffen, nachdem sie rund 3 Kilometer auf Schusters Rappen zurückgelegt hatte. Am Standort der RWE erwarteten Mitarbeiter der Energiegesellschaft die Gruppe, um sie im Rahmen einer fachkundigen Führung über das Unternehmen vor Ort zu informieren.

Nach einer Stärkung vor und nach der Führung im Gesprächsaustausch, begab man sich auf die letzte Route. Zuvor bedankten sich die Wanderer noch bei den Mitarbeitern der RWE führ die einmalige Führung. Sie wird in Erinnerung bleiben.

 

Der Rückmarsch führte über das Industriegebiet zum Ackerbürgerhaus, wo bereits weitere 7 Heimatfreunde warteten und nach den Getränken nun auch das Wurst- und Leberbrot verspeist werden kann. Dazu gab es noch Stampfkartoffeln mit Sauerkraut sowie Apfelscheiben. Das Büfett wurde von der Gaststätte Leuters gebracht und aufgebaut.

 

Werner Pöpping bedankte sich nochmal bei allen Heimatfreunden und eröffnete das Büfett. Nachdem man gut und reichlich gespeist hatte verging die Zeit bei guten Gesprächen wie im Fluge. Es war mal wieder ein gelungener Start in ein neues Jahr.

 

 

 

 

 

 

Treffpunkt am Mühlengelände
Fachkundige Führung beim Energiekonzern
Abschluss im Ackerbürgerhaus
Adventliches Ackerbürgerhaus

Weihnachtsfeier der Pättkesfahrer am 06.12.2018

 

Das Ackerbürgerhaus war zur Weihnachtsfeier der Pättkesfahrer des Heimatvereins sehr festlich vorbereitet. 43 Radler begannen den Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Schnittchen.

 

Anschließend gab es in Form eines Filmes den Jahresrückblick 2018. Hans Köning hatte die Bilder der Unternehmungen hervorragend zusammengestellt.

 

Der Organisator der Pättkesfahrer informierte danach über die geplanten Touren 2019 und hatte auch das neue Programm fertig.

 

Erfreut konnte er auch in diesem Jahr feststellen, dass es den Pättkesfahrern zum 5. Mal in Folge möglich ist, 200 € für die Kinderkrebshilfe Münster zu spenden.

 

Mit netter Unterhaltung und den dazugehörenden Getränken verging der Nachmittag wie im Fluge.

 

 

 

 

 

Kontakt
 

       partner Ansprechpartner

               Bernhard Iking

       loc   Dahlienweg 7

               48629 Metelen

       phone  02556 / 79 18

        mail

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Fotos